ABO+

Familienunternehmen Leindotter

Krauchthal

Weil er dem Unkraut zuvorkommen wollte, säte Thomas Vogt in Krauchthal Leindotter an. Das Produkt ist vielseitig. Daraus gibt es Speiseöl, Creme und sogar einen Käse. 

Den Leindotter würde Thomas Vogt gerne dreschen, aber die Erbsen sind noch nicht alle reif. 

Den Leindotter würde Thomas Vogt gerne dreschen, aber die Erbsen sind noch nicht alle reif. 

(Bild: Beat Mathys)

Susanne Graf

Das Feld sieht aus, als wäre es mit Unkraut überwachsen. Und als wäre es am Verdorren. Dabei gedeiht auf den 220 Aren neben der Strasse in der Ey bei Krauchthal alles so, wie es von Landwirt Thomas Vogt geplant war. Letzten Herbst hat er Felderbsen gesät, aus denen Rindviehfutter werden soll.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...