ABO+

«Es hätte Tote geben können»

Nach dem Aufstieg der SCL Tigers sorgten Rapperswiler Chaoten vor der Ilfishalle für wüste Szenen. Es gab mehrere Verletzte. Einer der Chaoten steht nun vor Gericht. Er zeigt sich reuig.

Die Ausschreitungen liegen bereits über vier Jahre zurück. Zwei Polizisten leiden noch heute an Gehörschäden.

Die Ausschreitungen liegen bereits über vier Jahre zurück. Zwei Polizisten leiden noch heute an Gehörschäden.

(Bild: Stefan Kammermann)

Die Fans der SCL Tigers erinnern sich noch gut an den 9. April 2015. Ihr Team gewann in der Ilfishalle 5:1 gegen Rapperswil und schaffte den Wiederaufstieg in die NLA. Nach dem Spiel begann das Feiern: Im Stadion lagen sich die Menschen in den Armen, jubelten, sangen. Nur einmal schreckten sie kurz auf, als von draussen ein lauter Knall zu vernehmen war. Was sich vor dem Stadion abspielte, wusste drinnen aber niemand genau.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...