Zum Hauptinhalt springen

Erstmals über eine halbe Milliarde Bilanzsumme

Die tiefen Zinsen drücken auch bei der Raiffeisenbank Unteremmental auf die Erträge. Dennoch zeigt sich die Bank mit ihrem Jahresergebnis zufrieden.

Die Genossenschafter der Raiffeisenbank Unteremmental – hier an einer früheren Generalversammlung – können zusätzliche Anteilscheine zeichnen.
Die Genossenschafter der Raiffeisenbank Unteremmental – hier an einer früheren Generalversammlung – können zusätzliche Anteilscheine zeichnen.
Marcel Bieri

Die Bilanzsumme der Raiffeisenbank Unteremmental betrug im vergangenen Jahr 504,3 Millionen Franken, wie die Bank mitteilt. Damit sei erstmals die Grenze von einer halben Milliarde Franken überschritten worden. Die Kundengelder stiegen, auch bei den Kundenausleihungen setzte sich das Wachstum fort.

Hingegen drückt das Tiefzinsumfeld auf die Marge. Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft sei zurückgegangen, die übrigen Erträge habe man halten können, so die Bankverantwortlichen. Unter dem Strich betrug der Geschäftserfolg 2,47 Millionen Franken, das liegt 11,6 Prozent unter dem Rekordergebnis des Vorjahres.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.