Zum Hauptinhalt springen

Ein Rekord für die Raiffeisenbank

Die Raiffeisenbank Unteremmental freut sich über einen Erfolg, der gegenüber dem Vorjahr um 14,6 Prozent gestiegen sei.

Die Raiffeisenbank feiert ihren grossen Geschäftserfolg.
Die Raiffeisenbank feiert ihren grossen Geschäftserfolg.
Tobias Anliker

Sie hat mehr Hypotheken ausgeliehen und mehr Kundeneinlagen verzeichnet. Die Leitung der Raiffeisenbank Unteremmental freut sich deshalb in ihrem Geschäftsbericht über einen grossen Geschäftserfolg, der gegenüber dem Vorjahr um 14,6 Prozent auf rekordhohe 2,8 Millionen Franken gestiegen sei.

Mit einer Steigerung von 3,8 Prozent konnte die Bank ihre Position im Hypothekargeschäft ausbauen. Die Kundeneinlagen stiegen um 2,4 Prozent.

Weil die Erträge insgesamt stärker gestiegen seien als die Aufwände, habe die Bank das erfreuliche Resultat verbuchen können, schreibt sie in einer Mitteilung.

Vom Geschäftserfolg will sie 2,12 Millionen Franken über den ausserordentlichen Aufwand zur Stärkung der Eigenkapitalbasis einsetzen. Nach Abzug der Steuern von 490'000 Franken verbleibt ein Jahresgewinn von knapp 185'000 Franken.

Trotz des tiefen Zinsniveaus will der Verwaltungsrat den Genossenschaftern an ihrer Versammlung vom 13. April beantragen, dass die Anteilscheine weiterhin mit 6 Prozent verzinst werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch