Zum Hauptinhalt springen

«Ein Matriarchat ist nicht das Ziel»

Die landwirtschaftlich geprägte ­Gemeinde Trachselwald ganz modern: In der Exekutive sitzen vier Frauen und nur ein Mann. Diese Konstellation hat auch etwas mit der Topografie zu tun.

Seit Anfang 2018 zu fünft im Rat: Matthias Moser, Pia Schwab, Vreni Heiniger, Kathrin Scheidegger und Renate Krayenbühl (v.l.).
Seit Anfang 2018 zu fünft im Rat: Matthias Moser, Pia Schwab, Vreni Heiniger, Kathrin Scheidegger und Renate Krayenbühl (v.l.).
Olaf Nörrenberg

Der lange, eher schmale Tisch steht quer im schönen holzgetäferten Sitzungszimmer. Alles andere hat hier aber seine Ordnung. Die Gemeindepräsidentin Kathrin Scheidegger sitzt oben am Tisch, rechts von ihr die Vize­präsidentin Renate Krayenbühl, links die dienstälteste Gemeinderätin Vreni Heiniger, unten die «Neulinge» Pia Schwab und Matthias Moser. Am Ende des Tisches steht ein Computer. An Sitzungen ist das der Platz des Gemeindeschreibers. So ist das immer. So muss das sein – seit eineinhalb Jahren, seit Kathrin Scheidegger im Amt ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.