Zum Hauptinhalt springen

Drei Vorlagen warten auf das Verdikt des Volkes

Nächsten Sonntag fallen bei Abstimmungen in Langnau, Signau und Rüderswil wichtige Entscheide. Es geht um eine neue Brücke, ein Schulzentrum und mehr Platz für Unihockey.

Die SP sieht bei der ARA-Brücke keinen Handlungsbedarf. Sie wirbt für ein Nein. Foto: Thomas Peter
Die SP sieht bei der ARA-Brücke keinen Handlungsbedarf. Sie wirbt für ein Nein. Foto: Thomas Peter

Die teuerste – und wahrscheinlich umstrittenste – Vorlage, über die im oberen Emmental nächstes Wochenende an der Urne abgestimmt wird, ist jene in Langnau. Es geht um 1,57 Millionen Franken für den Ersatz der Zufahrtsbrücke zur ARA. Heute ist das Gesamtgewicht auf 30 Tonnen beschränkt, das neue Bauwerk soll maximal 40 Tonnen tragen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.