ABO+

Die Steuern sollen sinken

Hasle

Obwohl ein Defizit droht, will die Exekutive von Hasle die Steueranlage 2020 um ein Zehntel auf 1,79 Einheiten senken. Das letzte Wort hat die Gemeindeversammlung.

Die Steuererklärung muss auch 2020 ausgefüllt werden, jedoch werden die Steuerzahler von Hasle dem Fiskus weniger abliefern müssen.

Die Steuererklärung muss auch 2020 ausgefüllt werden, jedoch werden die Steuerzahler von Hasle dem Fiskus weniger abliefern müssen.

(Bild: Susanne Keller)

Urs Egli

Mit 1,89 Einheiten ist die Gemeinde Hasle wahrlich keine Steueroase, aber sie ist auch nicht ganz zuunterst in der Steuerhölle des Emmentals. Schangnau, Langnau, Signau, Trubschachen und Röthenbach sind noch schlechter klassiert. Nun will der Gemeinderat Gegensteuer geben und sich bezüglich Steuerbelastung dem Mittelfeld nähern. Das Budget 2020, das der Gemeindeversammlung vom 2. Dezember vorgelegt wird, beinhaltet eine Senkung der Steueranlage von 1,89 auf 1,79 Einheiten. Dies hätte allerdings zur Folge, dass das Defizit im Gesamthaushalt auf 800000 Franken steigen würde.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...