Zum Hauptinhalt springen

Die Stararchitekten und die Tankstelle

Sie sind kühn und aussergewöhnlich: Die Schalendächer von Ingenieur Heinz Isler bei der Raststätte Deitingen Süd. Vor 20 Jahren sollten sie einem Neubau weichen.

Die Raststätte Deitingen Süd vor 20 Jahren; seither hat sich die Umgebung verändert, die Dächer aber sind geblieben.
Die Raststätte Deitingen Süd vor 20 Jahren; seither hat sich die Umgebung verändert, die Dächer aber sind geblieben.
François Gribi

In der «Berner Zeitung» vom 23. Juli 1999 war zu lesen: «BP krebst zurück: Islers Schalen bleiben.»

Die Rede war von etwas, das Millionen von Lenkerinnen und Lenkern schon gesehen haben, an dem Tausende regelmässig vorbeifahren und das einst für Aufsehen und vor 20 Jahren für Diskussionen sorgte: die Betonschalendächer der Autobahnraststätte Deitingen Süd.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.