Die fairen Kerle

Krauchthal

Sechs junge Emmentaler fahren an ein internationales Streetsoccer Turnier in München – weil sie besonders fair spielen.

Die Schweizer Vertreter (v.l.): Nils Gerber, Lukas Sutter, Florian Sutter, Micha Fumay, Raphael Ebner, Josua Fumay.

(Bild: PD)

Sie spucken, lassen sich fallen und respektieren den Schiedsrichter nicht. Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verehren sie, und für Abertausende von Jugendlichen sind sie Vorbilder. Die grossen Stars des Fussballs aber provozieren mit ihrem Verhalten bis in die untersten Ligen und zu den Junioren unsportliche Manieren. Sechs junge Krauchthaler zeigen, dass es auch anders geht.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt