Zum Hauptinhalt springen

Der Schmied und die Fasnacht

Einst ein vielbeachteter Anlass, ist die Fasnacht in Utzenstorf zu einem Sonntagsanlass für die Kinder geworden. Barbara Kummer lässt die närrische Zeit wieder aufleben.

Barbara Kummer mit «Begleitung». In der Wandzeitung stellt sie das alte Fasnachtsspiel vor.
Barbara Kummer mit «Begleitung». In der Wandzeitung stellt sie das alte Fasnachtsspiel vor.
Beat Mathys

Basel, Luzern, Solothurn – das sind wohl die meistgenannten Orte, fragt man jemanden danach, wo in der Schweiz Fasnacht gefeiert werde. Vielen wird auch Bern in den Sinn kommen und – zumindest im unteren Emmental – die Stadt Langenthal. Auf Utzenstorf werden dagegen die wenigsten tippen. Und dabei kennt dieses Dorf das närrische Treiben schon sehr lange, viel länger, als manche denken würden. «Hier wurde die Fasnacht bereits vor 500 Jahren gefeiert», sagt Lokalhistorikerin Barbara Kummer. Damit ist man etwa gleichauf mit Solothurn und Langenthal. «Viele Fasnachtsbräuche, wie wir sie heute kennen, sind in ihrer Form dagegen erst 200 Jahre alt», sagt Kummer.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.