ABO+

Der Markthalle droht der Konkurs

Burgdorf

Der Betrieb der Markthalle schreibt rote Zahlen. Besserung ist bestenfalls ab 2022 in Sicht. Jetzt soll die Stadt der Patientin unter die Arme greifen.

Damit die Zukunft der Markthalle Burgdorf rosig werden kann, soll der Stadtrat zu einem Zustupf grünes Licht geben.

Damit die Zukunft der Markthalle Burgdorf rosig werden kann, soll der Stadtrat zu einem Zustupf grünes Licht geben.

(Bild: Andreas Marbot)

Das Positive zuerst: In den ersten drei Betriebsjahren nach dem Umbau konnte die Auslastung der totalsanierten Markthalle in Burgdorf um 60 Prozent gesteigert werden. Der 1931/1932 von Architekt Ernst Bützberger erstellte unverputzte Eisenbetonbau habe sich seit November 2015 «zu einem wichtigen Zentrum für Kultur, Wirtschaft und Gesellschaft in der Region sowie darüber hinaus etabliert», hält der Gemeinderat in einem Bericht und Antrag an das Stadtparlament fest. Allerdings habe sich die Markthalle Burgdorf AG von Anfang an mit zu tiefen Erträgen und entsprechenden Defiziten konfrontiert gesehen. Dieser Fakt ist denn auch der Grund, weshalb sich der Stadtrat am nächsten Montag mit dem Geschäft «Markthalle Konsolidierung» befassen muss.

Berner Zeitung

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt