Zum Hauptinhalt springen

Der Kandidatenpoker beginnt

Bald kommt auf die Parteien eine Aufgabe zu, der sie sich im letzten Vierteljahrhundert nie stellen mussten: Sie müssen – sehr wahrscheinlich – einen Ersatzkandidaten für Gemeindepräsident Bernhard Antener finden.

Der Moment, da sich Bernhard Antener wie einst vom Grossen Rat auch von der Gemeindepolitik verabschiedet, wird kommen.
Der Moment, da sich Bernhard Antener wie einst vom Grossen Rat auch von der Gemeindepolitik verabschiedet, wird kommen.
Andreas Blatter

Wenn alles läuft, wie man es in Langnau allgemein erwartet, wird es in der Oberemmentaler Metropole in zwei Jahren spannend wie seit 1993 nie mehr. 2017 ist Wahljahr. Und diesmal gilt es höchstwahrscheinlich einen ­neuen Gemeindepräsidenten zu wählen.

Bernhard Antener, der das Amt seit nunmehr 22 Jahren innehat, könnte allerdings auch vorher schon für Turbulenzen sorgen. Er könnte schon während der laufenden Legislatur seinen Rücktritt erklären. Nach den letzten Wahlen, als er zum sechsten Mal wiedergewählt worden war, wurde hier und dort orakelt, er würde diese Amtszeit nicht fertig machen. Doch derlei Spekulationen nimmt Antener mit einer klaren Antwort sämtlichen Wind aus den Segeln: «Ich mache die Legislatur auf jeden Fall fertig.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.