Oberburg

Der Freisinn will in Oberburg wieder Fuss fassen

OberburgEin deutscher Rechts­anwalt gründet eine FDP-Orts­partei. Andreas Gmünder will damit erreichen, dass die liberalen Kräfte im Dorf nach Jahrzehnten erneut vertreten sind.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Die Einwohnerinnen und Einwohner der Gemeinde Oberburg erhalten nach Jahrzehnten endlich wieder eine liberale Interessenvertretung.» So wirbt Rechtsanwalt Andreas Gmünder für die Gründungsversammlung der FDP Oberburg von heute Abend. Damit soll die Bevölkerung wieder mehr politische Auswahl erhalten. Derzeit sind im Dorf drei Parteien tätig: Die SP, die SVP sowie die Unabhängige Ortspartei (UOP).

Die Initiative zur Parteigründung geht von einem Deutschen aus. Andreas Gmünder erklärt: «Ich bin deutscher Bürger und lebe seit etwa einem Jahr in Oberburg.» Er weist zudem auf seine Schweizer Wurzeln hin. Er habe Vorfahren, die aus dem Appenzell nach Deutschland ausgewandert seien, sagt der 39-Jährige.

Er vernetzt die Liberalen

Dass er nun eine FDP-Ortspartei gründen will, ist kein Zufall: «Ich bin der zentrale Ansprechpartner in der Schweiz für die FDP Deutschland.» Er versuche also, die liberalen Schweizer mit den Liberalen im Ausland zu vernetzen, so Gmünder. In dieser Funktion habe er auch Vertreter der FDP Emmental kontaktiert. «Dabei habe ich erfahren, dass es vor Jahrzehnten einmal eine FDP in Oberburg gegeben hat.»

Das weckte Gmünders Interesse. «Ich bin liberal und stehe für eigen­verantwortliches Handeln.» Aus seiner Sicht sollte nicht zu viel staatlich re­guliert und zudem Bürokratie abgebaut werden. «Und eine starke Wirtschaft ist nicht nur national, sondern auch für die Region und die Gemeinde wichtig.» Er versuche, diese Werte in Oberburg zu etablieren, und habe sich deshalb entschieden, eine FDP-Ortspartei zu gründen.

Die ersten Schritte begleiten

Er erhalte dabei Unterstützung von der FDP Emmental, sagt Gmünder, der als Anwalt für Wirtschaftsrecht in Luzern arbeitet. Heute Abend um 19.30 Uhr ­findet im Café «frech & fröhlich» die Gründungsversammlung statt. Auf wie viel Interesse er dabei stossen wird, weiss Gmünder nicht genau. Doch er ist zuversichtlich, denn «die FDP steht kantonal ganz gut da». Er denke, dass sich Interessenten finden würden, «die dieses politische Projekt mittragen wollen».

Roland Loosli, Präsident der FDP Emmental, freut sich über das frei­sinnige Engagement in Oberburg. Denn das Dorf sei für die FDP bisher ein weisser Fleck zwischen Burgdorf und Hasle gewesen. Die Kreispartei unterstützt eine neue Sektion laut Loosli vor allem in den Bereichen Administration, Statuten und Organisation. «Wir begleiten die ersten Schritte der neuen Partei», sagt er. Wer eine Ortspartei der FDP gründen wolle, müsse die Statuten und einige Richtlinien der Regionalpartei beachten und sei dem liberalen Ge­dankengut verpflichtet. Bei den Leuten in Oberburg habe er diesbezüglich ein gutes Gefühl, sagt Loosli.

Noch zu früh für Ämter

Die FDP Oberburg wolle sich für wirtschaftliches Wachstum in der Gemeinde einsetzen sowie für eine enge Zusammenarbeit mit den umliegenden Gemeinden und der Regionalkonferenz Emmental. Weitere Schlagwörter der neuen Ortspartei sind: eine angemessene und nachhaltige infrastrukturelle Entwicklung, bestmögliche Bildungsmöglichkeiten sowie eine vernünftige Steuer- und Finanzpolitik.

Sich einer benachbarten Sektion wie Burgdorf oder Hasle anzuschliessen, sei gerade auch von der FDP Emmental nicht gewünscht worden. «Es gibt in Oberburg einige liberale Kräfte, die ­keine Vertretung haben. Deshalb soll die FDP hier reaktiviert werden», sagt Gmünder überzeugt. Um über politische Ämter und Mandate zu sprechen, sei es aber noch zu früh. «Zuerst müssen wir uns jetzt einmal formieren, dann schauen wir weiter.» (Berner Zeitung)

Erstellt: 13.03.2018, 16:45 Uhr

Artikel zum Thema

Trockene Füsse ab 2020

Ein Damm im Lauterbachtal soll Oberburg vor Hochwasser schützen. Budgetiert sind Kosten von 14,8 Millionen Franken. Ende 2020 soll das Dorf vor Überschwemmungen sicher sein. Mehr...

Wenn das Defizit sinnvoll ist

Oberburg Drei Jahre nach der Steuererhöhung dürfte Oberburg 2018 rote Zahlen schreiben. Dieser Verlust sei gewollt, um die Reserven bei den Spezialfinanzierungen zu reduzieren. Mehr...

Paid Post

Es gibt Besseres als Escorts

Echte Erotik und richtigen Sex, bei dem beide Lust aufeinander haben, findet man nicht bei Escorts. Aber dafür beim Casual-Dating im Internet.

Kommentare

Blogs

Sweet Home Schmuckes Flechtwerk

Mamablog Von Erstgeborenen und Nesthäkchen

Abo

Die ganze Region. Im Digital-Light Abo.

Die BZ Langenthaler Tagblatt digital im Web oder auf dem Smartphone nutzen. Für nur CHF 17.- pro Monat.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Feuerball: Sonnenaufgang über Kairo. (19. Juni 2018)
(Bild: /Mohamed Abd El Ghany) Mehr...