Zum Hauptinhalt springen

Der Fischer, der an Insekten «chnüblet»

Marinio Finkam hat sein filigranes Steckenpferd den Schweizer-Meister-Titel als Fliegenbinder eingebracht.

Abends und am Wochenende investiert Marinio Finkam Zeit am sogenannten Bindestock.
Abends und am Wochenende investiert Marinio Finkam Zeit am sogenannten Bindestock.
Beat Mathys
Lebende und tote Insekten werden nachgebildet.
Lebende und tote Insekten werden nachgebildet.
Beat Mathys
Diese Lachsfliege ist einem kleinen Fisch nachempfunden.
Diese Lachsfliege ist einem kleinen Fisch nachempfunden.
Beat Mathys
1 / 5

Das Auffälligste an Marinio Finkam sind seine Hände: Gross und kräftig sind sie, für einen Schreiner das passende Format. Konzentriert arbeitet der 36-Jährige an einer Arbeitsbank aus Schwarznussholz, sie steht in seinem Wohnzimmer im Familienhaus hinter der Sommerlinde in Rüderswil. Finkams Beruf lässt sich an den polierten Holzmöbeln ablesen. Allerdings geht er hier nicht seinem Broterwerb nach, sondern einer anderen Leidenschaft: Finkam bindet Fliegen, die er fürs Fischen einsetzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.