Zum Hauptinhalt springen

Büro oder Bistro – vieles ist möglich

Der Besitzer der ehemaligen Denner-Liegenschaft in Lützelflüh plant im Gebäude den Einbau von vier Mietwohnungen. Offen ist hingegen, wie es mit den Verkaufsräumen weitergehen soll.

Verklebte Schaufenster: Seit Sommer 2018 steht das Verkaufslokal leer.
Verklebte Schaufenster: Seit Sommer 2018 steht das Verkaufslokal leer.
Beat Mathys

Die Schaufenster sind verklebt, die weissen Denner-Schriftzüge abmontiert. Seit der Schliessung des Lebensmittelgeschäftes Ende Juni 2018 steht das Lokal im Gotthelf-Dorf leer.

«Bis vor wenigen Tagen war eine Nachfolgelösung in Sicht.» Ein Interessent habe die 220 Quadratmeter grosse Fläche im Stockwerkeigentum erwerben wollen, doch nun sei es an der Finanzierung gescheitert, sagt Liegenschaftsbesitzer Michael Fuhrer, der das gleichnamige Bauatelier in Lützelflüh-Goldbach führt. Die Pläne des Bewerbers möchte Fuhrer nicht nennen. Einzig: Vorgesehen war etwas in Richtung Gastronomie.

Miete oder Kauf

Und gerade im Gastrobereich sieht Fuhrer Potenzial. Eine Bäckerei mit Café/Bistro/Tearoom oder Catering, all das könnte im Lokal realisiert werden. Erstgenanntes hat der Architekt sogar visualisiert und zusammen mit einem Beschrieb auf Immoscout24.ch veröffentlicht. Auf dieser Plattform hat er nach der Absage des Käufers das leer stehende Lokal ausgeschrieben.

Doch Fuhrer könnte sich auch Büros oder allgemeine Dienstleistungsflächen, wie ein weiteres Bild im Internet zeigt, vorstellen. «Vieles ist möglich», betont Michael Fuhrer und meint damit auch die Vermietung oder den Verkauf. «Bei einem wirklich passenden Betrieb ist es allenfalls sogar eine Option, dass ich den Endausbau mitfinanzieren würde.» Doch bis eine Lösung gefunden sei, bleibe der Raum unverändert.

Baugesuch eingereicht

Im Obergeschoss und im Dachgeschoss hingegen sind die Pläne klar. Dort sollen voraussichtlich im April die Handwerker mit den Arbeiten beginnen. Das entsprechende Baugesuch ist eingereicht. Bislang verfügte das Haus über zwei Wohnungen. Eine ist bereits leer, bei der zweiten ziehen die Mieter auf Anfang April aus. Die beiden Einheiten sollen komplett saniert und erneuert werden.

Zudem sind zwei weitere Wohnungen im Dachgeschoss vorgesehen. Weiter soll die Fassade saniert werden. Michael Fuhrer gibt als Einzugstermin für die 3½- und die drei 4½-Zimmer-Mietwohnungen kommenden Herbst an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch