ABO+

Bärige Gäste aus Übersee

Ersigen

Falabellas, Wallabys, Emus, Nandus und Nasen­bären: René Friedli beherbergt eine Menge aussergewöhnlicher Tiere. Zu seinen Klein-bären kam der Ersiger «per Zufall».

  • loading indicator
Cornelia Leuenberger

Eigentlich gehören sie in die Tropenwälder von Mittel- und Südamerika. Eigentlich, denn sie fühlen sich auch hierzulande wohl, zum Beispiel in Ersigen. Hier können die Nasenbären zwar nicht in Freiheit auf Bäume klettern, schwimmen oder im Boden nach Fressbarem suchen, dafür verbringen sie ihr Leben sorglos in menschlicher Obhut.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt