Zum Hauptinhalt springen

Auto stürzt Hang hinab – Fahrer mit Rega ins Spital geflogen

Ein Autofahrer verunfallte am Mittwochabend in Wynigen mit seinem Fahrzeug. Er verletzte sich dabei. Rund 40 Feuerwehrleute mussten ausrücken.

Der Unfall forderte den Einsatz von Polizei, Feuerwehr, Ambulanz und Rega. (Symbolbild)
Der Unfall forderte den Einsatz von Polizei, Feuerwehr, Ambulanz und Rega. (Symbolbild)
Keystone

Kurz vor 1940 Uhr am Mittwochabend kam es in Wynigen zu einem Unfall. Dies teilt die Kantonspolizei Bern mit. Ein Auto fuhr von Wynigen herkommend in Richtung Schmidigen-Mühleweg, als es im Bereich Kappelen in einer Linkskurve von der Strasse abkam. Daraufhin stürzte das Fahrzeug einen steilen Abhang hinunter, überschlug sich gemäss aktuellen Erkenntnissen mehrmals und kam schliesslich am Fusse des Hanges zum Stillstand. Der Autolenker musste durch die aufgebotenen Rettungskräfte aus dem Fahrzeug befreit werden.

Nach der medizinischen Erstversorgung vor Ort wurde der verletzte 48-Jährige mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen. Auf dem betreffenden Strassenabschnitt kam es infolge der Rettungs- und Unfallarbeiten zu Verkehrsbehinderungen. Im Einsatz standen neben verschiedenen Diensten der Kantonspolizei Bern rund 40 Angehörige der Feuerwehren Burgdorf und Wynigen-Rumendingen, ein Ambulanzteam, eine Crew der Rega und ein Firstresponder. Ermittlungen zum Unfall wurden aufgenommen.

Weitere Beiträge aus der Region Emmental

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch