Zum Hauptinhalt springen

Auf der Götschimatte darf gebaut werden

Die Käserei Götschi und die Seilerei Jakob AG können ihre Betriebsstätten in Trubschachen erweitern.

Die Götschimatte liegt zwischen der Käserei Götschi (links) und der Seilerei Jakob. Quelle: Google Streetview

An der Gemeindeversammlung von Trubschachen stimmten die Anwesenden der Einzonung der Götschimatte zu. Die Parzelle liegt in der Landwirtschaftszone und wird nun in eine Zone mit Planungspflicht (ZPP) für Arbeitsnutzungen eingezont. Somit könnten die beiden angrenzenden Unternehmen, die Käserei Götschi und die Seilerei Jakob AG, ihre Betriebsstätten erweitern, heisst es in einer Medienmitteilung. Die Stimmbeteiligung betrug 2,6 Prozent (30 stimmberechtigte Teilnehmer).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.