Zum Hauptinhalt springen

605’000 Franken für das Räbloch

Der Regierungsrat hat beschlossen, dass sich der Kanton mit 605’000 Franken an der Entstopfung des Räblochs in der Gemeinde Eggiwil beteiligt.

Seit Jahren ist die Schlucht im Räbloch mit Schwemmholz verstopft.
Seit Jahren ist die Schlucht im Räbloch mit Schwemmholz verstopft.
Hans Wüthrich

Die Emme kann das Räbloch noch immer nicht ungehindert passieren. In der Schlucht stecken seit dem Unwetter, das in Schangnau am 24. Juli 2014 gewütet hat, rund 2500 Kubikmeter Schwemmholz.

Um den Hochwasserschutz zu gewährleisten, muss diese Verklausung aus der Emme entfernt werden. Der Regierungsrat des Kantons Bern hat für diese Arbeiten einen Beitrag von 605’000 Franken bewilligt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.