Zum Hauptinhalt springen

15-Jähriger wollte 75'000 Franken ergaunern

Die Polizei hat bei einer vorgetäuschten Geldübergabe in Bätterkinden einen jugendlichen Enkeltrickbetrüger aus Deutschland geschnappt.

Mit diesem Präventionsvideo warnt die Kantonspolizei Bern vor Enkeltrickbetrügern. Quelle: Youtube/Kantonspolizei Bern

Anfang Mai wurde ein Mann aus Bätterkinden von einem angeblichen Neffen kontaktiert, der in einer geschäftlichen Angelegenheit dringend 75'000 Franken benötigte. Der Angerufene schöpfte Verdacht, liess sich aber zum Schein auf das Gespräch ein und vereinbarte eine Geldübergabe – dann informierte er die Polizei.

Im Zuge der fingierten Übergabe nahm die Polizei den 15-jährigen «Neffen» fest. Der in Deutschland wohnhafte Jugendliche befindet sich seither in Untersuchungshaft. Ob er alleine oder im Auftrag eines oder mehrerer Mittäter handelte, ist noch unklar. Diesbezüglich sind Ermittlungen im Gange.

pkb/mb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch