Zum Hauptinhalt springen

Zwei Verletzte bei Verkehrsunfällen in Langenthal

Am Montag ist es in Langenthal zu zwei Unfällen gekommen. Zwei Personen wurden mit der Ambulanz ins Spital gefahren. Es kam jeweils zu Verkehrsbehinderungen.

Am Montagvormittag gegen 11.15 Uhr ereignete sich auf Höhe Bleienbachstrasse 75 in Langenthal ein Selbstunfall. Ein Autofahrer geriet aus noch zu klärenden Gründen auf die Gegenfahrbahn und prallte in einen Hydranten und in eine Strassenlaterne. Der Fahrer wurde zu medizinischen Abklärungen ins Spital gefahren.

Gleichentags ging gegen 12.30 Uhr bei der Kantonspolizei Bern eine weitere Meldung über einen Verkehrsunfall in Langenthal ein. Eine Velofahrerin war von der Gaswerkstrasse herkommend in Richtung Bern-Zürichstrasse unterwegs.

Bei der Einmündung von der Nordstrasse in die Bern-Zürichstrasse kam es aus noch nicht geklärten Gründen zur Kollision mit einem von Langenthal in Richtung Roggwil fahrenden Auto. Die Frau wurde dabei verletzt und mit der Ambulanz ins Spital gefahren. In beiden Fällen kam es zu vorübergehenden, lokalen Verkehrsbehinderungen. Dies berichtete die Kantonspolizei Bern am Montagnachmittag.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch