Zum Hauptinhalt springen

Zwei Vakanzen aufgehoben

Seit Sonntag ist der Gemeinderat wieder vollzählig: Die Stimmbürger wählten Hanspeter Schmitz und Samuel Meyer ins Gremium. Die Wahl verpasst hat Stephan Wyss.

Neu: Hanspeter Schmitz und Samuel Meyer.
Neu: Hanspeter Schmitz und Samuel Meyer.

Seit Anfang März bestand im Wiedlisbacher Gemeinderat eine Doppelvakanz. Innerhalb von drei Wochen hatte das siebenköpfige Gremium den Abgang von Gemeindepräsident Martin Allemann (FDP) und Theodor Brogle (BDP) verkraften müssen.

Beide waren aus gesundheitlichen Gründen von ihren Ämtern zurückgetreten. Rasch standen die Termine für die Ersatzwahlen sowohl des Gemeinderates als auch des Gemeinde- und des Gemeindevizepräsidenten fest. Doch ob es auch zu Ersatzwahlen kommen würde, war längere Zeit ungewiss. Erst Anfang Mai gab es Gewissheit: Für die zwei freien Sitze stellten sich drei Kandidaten zur Wahl (wir berichteten).

Gestern Sonntag nun wurden die Stimmbürger an die Urne gebeten: Gewählt sind mit 328 Stimmen Landwirt Hanspeter Schmitz (Jahrgang 1954) und mit 323 Stimmen Bankfachmann Samuel Meyer (1976). Die Wahl nicht geschafft hat Stephan Wyss. Auf ihn entfielen 272 Stimmen.

Es haben sich insgesamt 591 Stimmberechtigte an der Wahl beteiligt (total 1594). Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von 37 Prozent. Die Wahl des neuen Gemeinde- sowie des neuen Gemeindevizepräsidenten erfolgt am 9.August. Die Frist für Wahlvorschläge läuft bis am 26.Juni.

BZ/swl

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch