Zum Hauptinhalt springen

Zwei Schulen sind nun unter einem Dach vereint

In «Rekordtempo» wurden die beiden Heilpädagogischen Schulen im Verwaltungskreis Oberaargau zusammengeführt. Sie operieren ab 2013 an den bisherigen Standorten in Langenthal und Huttwil unter dem Dach.

Konnten den gelungenen Zusammenschluss der beiden Schulen feiern: (v.l.) Annette Leimer (Gemeinderätin Huttwil), Esther Steiner (Schulleiterin Huttwil), Christine Blum (Schulleiterin Langenthal) und Beatrice Greber (Stiftungsratspräsidentin Langenthal).
Konnten den gelungenen Zusammenschluss der beiden Schulen feiern: (v.l.) Annette Leimer (Gemeinderätin Huttwil), Esther Steiner (Schulleiterin Huttwil), Christine Blum (Schulleiterin Langenthal) und Beatrice Greber (Stiftungsratspräsidentin Langenthal).
Thomas Peter

Bereits 1975, als die Gemeinde Huttwil eine Heilpädagogische Schule ins Leben rief, fanden Gespräche mit Langenthal statt. Dies rief Markus Widmer, Präsident der Kommission für die Heilpädagogische Schule (HPS) in Huttwil, an der Fusionsfeier in Erinnerung. Damals zerschlugen sich die Gespräche, weil die Heilpädagogische Tagesschule in Langenthal keinen Platz für die Schüler aus dem Raum Huttwil hatte und die Wege als zu weit empfunden wurden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.