Zum Hauptinhalt springen

Wo die Baustellen blühen

Selten gab es im Oberaargau so viele Strassenbaustellen wie jetzt. Mit ein Grund: die Frostschäden des Winters. Nebst dem Einbau neuer Beläge kommen Umbauten von Strassen und Sanierungen von Bahnübergängen hinzu.

Lichtsignale, Einbahnverkehr, verengte Fahrbahnen, Bauarbeiten auf der Strasse. Wer in diesen Tagen quer durch den Oberaargau fährt, muss sich in Geduld üben. Denn in der Region häufen sich gegenwärtig die rot-weissen Baulatten und die Hinweisschilder auf Baustellen wie selten zuvor.

Diese Woche war zum Beispiel die Strasse zwischen Obersteckholz und Melchnau zeitweise gesperrt. Dort wurde im Zug des Neubaus von Radstreifen der abschliessende Asphaltbelag eingebaut. Gesperrt ist seit Montag auch die Brücke übers Wehr beim Kraftwerk Bannwil – wegen Sanierungsarbeiten am Wehr. Auf den Hauptverkehrsachsen gibt es Baustellen auf der Strecke Niederbipp–Aarwangen, in Bützberg und Wynau.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.