Zum Hauptinhalt springen

Volk will keinen Anbau am Schulhaus

Die Gemeinde Rüderswil braucht zusätzlichen Schulraum. Doch den Vorschlag des Rates, einen Anbau am Schulhaus Than zu realisieren, lehnten die Stimmberechtigten gestern an der Urne deutlich ab.

So sollte das Schulhaus Than nach dem Anbau aussehen: Doch die Stimmberechtigten liessen den Antrag des Gemeinderates bachab gehen.
So sollte das Schulhaus Than nach dem Anbau aussehen: Doch die Stimmberechtigten liessen den Antrag des Gemeinderates bachab gehen.
zvg

Das Ergebnis war eindeutig: Der Kreditantrag des Gemeinderates von 1,65 Millionen Franken für die Erweiterung des Schulhauses Than in Zollbrück wurde gestern an der Urne mit 605 Nein- zu 240 Ja-Stimmen deutlich versenkt. Die Stimmbeteiligung lag bei 47 Prozent.

Dennoch: Von einer Schlappe will Gemeindepräsident Jürg Rothenbühler nicht sprechen. «Ich bin froh, dass das Resultat so eindeutig ausgefallen ist.» Jetzt gehe es darum, abzuklären, was die Bevölkerung von Rüderswil möchte. Denn es sei unbestritten, dass die Gemeinde für die kommenden zwanzig Jahre mehr Schulraum brauche. Rothenbühler fügt hinzu, dass man jedoch dort zusätzlichen Raum schaffen müsse, wo er benötigt werde. Und das sei in Zollbrück, weil dort kurz- und mittelfristig mit einem Bevölkerungszuwachs zu rechnen sei.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.