Zum Hauptinhalt springen

Verdingbub spendet den Siegermuni

Sumiswald ist im Juni 2016 Austragungsort des Emmentalischen Schwingfestes. Am Freitagabend wurde der Siegermuni vorgestellt.

Siegermuni Walensko, hier an der Hand seines Züchters Rudolf Jost aus Wasen, wurde im Mai 2014 geboren.
Siegermuni Walensko, hier an der Hand seines Züchters Rudolf Jost aus Wasen, wurde im Mai 2014 geboren.
Daniel Fuchs

In gut einem Jahr wird im Emmental wieder zusammengegriffen: Sumiswald wird Austragungsort des Emmentalischen Schwingfests sein. Der Startschuss für den Grossanlass fand am Freitagabend – am Vorabend des traditionellen Gotthelf-Märit (siehe Text oben) – statt.

Bereits seit über einem Jahr ist ein achtzehnköpfiges Organisationskomitee mit der Planung des Festes beschäftigt. Allein am Sonntag, 26.Juni, wenn die «Bösen» zusammengreifen, werden laut OK-Präsident Erich Trachsel gegen 5000 Zuschauer erwartet. Gestemmt wird der Grossanlass von den drei Trägervereinen Jodlerklub Heimisbach, Sportverein Sumiswald und Schwingklub Sumiswald. Zu stehen kommen wird die Schwingerarena auf der Wiese gegenüber des Dienstleistungszentrums Sumiswald. Geplant sind 3500 Tribünen- und 1500 Rasensitzplätze.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.