Zum Hauptinhalt springen

Unerschrocken im Angriff, angeschlagen nach dem Krieg

Vor 150 Jahren1865 wurde das Tagblatt für den Oberaargau gegründet, der Vorgänger der BZ Langenthaler Tagblatt. Breiten Raum gewährte die junge Zeitung Nationalrat Jakob Steiner, der sich am 9. Januar 1865 das Leben genommen hatte.

Jürg Rettenmund
Vom Schrift- ins Bildzeitalter: Nicht nur im «Tagblatt für den Oberaargau» fand man bloss Text und keine Bilder. Auch von den ersten Nationalräten  aus dem Oberaargau finden sich bloss Johann Rudolf Vogel (1) und Johann Bützberger (2) auf einer Bildtafel.
Vom Schrift- ins Bildzeitalter: Nicht nur im «Tagblatt für den Oberaargau» fand man bloss Text und keine Bilder. Auch von den ersten Nationalräten aus dem Oberaargau finden sich bloss Johann Rudolf Vogel (1) und Johann Bützberger (2) auf einer Bildtafel.
Beat Mathys
1 / 2

Das am 1.Januar 1865 gegründete Tagblatt für den Oberaargau veröffentlichte nicht nur einen Nachruf auf Jakob Steiner. Unter anderem zitierte es aus Würdigungen in «Solothurner Landboten», «Solothurner Zeitung» und «Schwyzer Zeitung», wobei die Stimme aus dem katholisch-konservativen Schwyz ihm attestierte, «zwar der Radikalen Partei von Jugend und durch Erziehung angehörig, doch nie extrem gewesen zu sein. Das Recht lag ihm immer höher als die Partei.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen