Zum Hauptinhalt springen

Studenten äussern sich zum Fachhochschule-Entscheid

Was sagen Sie zum Entscheid, die Fachhochschule in Burgdorf zu schliessen? Die BZ hat sich im Tech auf dem Gsteig bei den Studentinnen und Studenten umgehört.

Das Thema  ist bei uns noch nicht gross zur Diskussion gestanden. Wir haben Semesterferien respektive stecken mitten in den Prüfungen. Die Tech-Schliessung auf 2020 betrifft uns alle zwar nicht mehr,  aber logisch, ist es schade. Solche Zentralisierungen  sind aktuell überall im Gange. Das Argument allerdings, dass Burgdorf zu wenig gut an den öffentlichen Verkehr angebunden sei, verstehe ich nicht.  Ich bin von Aarau in 50 Minuten in Burgdorf und habe dreimal in der Stunde eine Verbindung, das reicht doch.
Das Thema ist bei uns noch nicht gross zur Diskussion gestanden. Wir haben Semesterferien respektive stecken mitten in den Prüfungen. Die Tech-Schliessung auf 2020 betrifft uns alle zwar nicht mehr, aber logisch, ist es schade. Solche Zentralisierungen sind aktuell überall im Gange. Das Argument allerdings, dass Burgdorf zu wenig gut an den öffentlichen Verkehr angebunden sei, verstehe ich nicht. Ich bin von Aarau in 50 Minuten in Burgdorf und habe dreimal in der Stunde eine Verbindung, das reicht doch.
Nadja Noldin
Etwas beschäftigt hat mich der Entscheid schon. Für Burgdorf selber ist es ein Verlust, die Stadt hat sich ja auch aufs Tech abgestützt. Die Argumente des Regierungsrats kann ich eher nicht nachvollziehen. Burgdorf ist von Olten und Zürich her gut erreichbar – und auch von Bern her. Ich finde es schade, dass alles in den grossen Städten zentralisiert werden muss. Nicht zu vergessen, dass Arbeitsplätze verloren gehen – Personal, das nicht nach Bern oder Biel mitgehen wird.
Etwas beschäftigt hat mich der Entscheid schon. Für Burgdorf selber ist es ein Verlust, die Stadt hat sich ja auch aufs Tech abgestützt. Die Argumente des Regierungsrats kann ich eher nicht nachvollziehen. Burgdorf ist von Olten und Zürich her gut erreichbar – und auch von Bern her. Ich finde es schade, dass alles in den grossen Städten zentralisiert werden muss. Nicht zu vergessen, dass Arbeitsplätze verloren gehen – Personal, das nicht nach Bern oder Biel mitgehen wird.
Nadja Noldin
Für mich wäre Bern der idealste Standort, auch für die Auswärtigen, die ja sowieso meistens über Bern nach Burgdorf fahren. Zudem bietet die Konzentration natürlich den Vorteil, dass Architektur und Holzbau näher zueinanderrücken und die Kooperation  besser funktioniert. Klar, für die Stadt Burgdorf ist dieser Entscheid sicher ein Nachteil, hatte doch der Standort einen renommierten Namen.
Für mich wäre Bern der idealste Standort, auch für die Auswärtigen, die ja sowieso meistens über Bern nach Burgdorf fahren. Zudem bietet die Konzentration natürlich den Vorteil, dass Architektur und Holzbau näher zueinanderrücken und die Kooperation besser funktioniert. Klar, für die Stadt Burgdorf ist dieser Entscheid sicher ein Nachteil, hatte doch der Standort einen renommierten Namen.
Nadja Noldin
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.