Zum Hauptinhalt springen

Schützenhaus-Abbruch soll Verkaufschancen steigern

Mit einem schnellen Verkauf des Baulands, auf dem das alte Schützenhaus steht, rechnete die Gemeinde Thörigen. Weil sich bisher aber kein Käufer finden liess, werden Gebäude und Munitionskeller nun abgerissen.

Ohne Schützenhaus lasse sich das Grundstück am Postweg besser verkaufen, hofft die Gemeinde.
Ohne Schützenhaus lasse sich das Grundstück am Postweg besser verkaufen, hofft die Gemeinde.
Thomas Peter

Er sei überzeugt, dass bei der momentanen Nachfrage ein Verkauf zustande kommen werde, sagte Rolf Schneeberger zuletzt. Das war während der Thöriger Gemeindeversammlung Ende Juni, als der Gemeindepräsident (BDP) mit einer schlechten Nachricht vor die Stimmberechtigten trat: Architekt Rolf Häuptli war aus gesundheitlichen Gründen vom Kaufvertrag mit der Gemeinde Thörigen zurückgetreten. Er sei angeschlagen und daher nicht in der Lage, sein Projekt zu stemmen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.