Zum Hauptinhalt springen

Radio-Bar: Langsam kommtSchwung in den Keller

Vor gut zwei Jahren hat die Radio Emme AG die Baubewilligung für ihre Radio-Bar in Burgdorf erhalten. Zu trinken gibt es im Gewölbekeller des Restaurants zur Gerbern aber immer noch nichts.

Unter der Holztüre befindet sich der Eingang zum Gewölbekeller. Hier unten soll die Radio-Bar entstehen.
Unter der Holztüre befindet sich der Eingang zum Gewölbekeller. Hier unten soll die Radio-Bar entstehen.
Thomas Peter

Die Radio Emme AG, die den Regionalsender Neo1 in Langnau betreibt, ist auf der Suche nach Sponsoren. Und zwar für ihre geplante Radio-Bar, die sie in der Unterstadt von Burgdorf eröffnen möchte. Seit einigen Tagen läuft auf Neo1 ein Trailer, der auf das Vorhaben hinweist.

Der Aufruf richte sich nicht an Geldgeber, sondern an Unternehmen, die beispielsweise den Einbau der Heizung oder der Theke übernehmen würden. «Als Gegenleistung können die Firmen bei uns Werbung schalten, erklärt Co-Neo1-Geschäftsführerin Nadine Gasser.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.