Zum Hauptinhalt springen

Personalnot im Pastoralraum

Eigentlich sollten die Katholiken in Herzogenbuchsee Verstärkung aus Indien erhalten. Daraus ist nichts geworden: Aus «formalen Gründen» konnte Priester Jimmi George hier nicht angestellt werden. Das hat Konsequenzen.

Katholiken in Herzogenbuchsee auf der Suche nach Verstärkung.
Katholiken in Herzogenbuchsee auf der Suche nach Verstärkung.
zvg/kathlangenthal

Auf diesen Monat hin sollte die katholische Kirchgemeinde Herzogenbuchsee personell verstärkt werden. Im November noch hatten Kirchgemeinderatspräsident Robert Zemp und Alex L.Maier als Projektleiter des Pastoralraums Oberaargau den Zugang von Kaplan Jimmi George bekannt gegeben (wir berichteten). Wenige Tage danach erfuhren die beiden, dass der indische Priester, den Bischof Felix Gmür vermittelt hatte, doch nicht im Oberaargau arbeiten wird. Aus «formalen Gründen» könne er nicht im Kanton Bern angestellt werden, teilen sie auf der Internetseite mit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.