Zum Hauptinhalt springen

Ohne Entwicklungsschwerpunkt gute Karten

Kleine Regionalzentren wie Huttwil hätten im Kanton nach wie vor ihre Bedeutung, betonte Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher (SP) am Wirtschaftsanlass der Gemeinde.

Jürg Rettenmund
«Auch kleine Zentren wie Huttwil sind Entwicklungsmotoren in den Regionen», machte Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher (SP) am Wirtschaftsanlass der Gemeinde Mut. (Archivbild)
«Auch kleine Zentren wie Huttwil sind Entwicklungsmotoren in den Regionen», machte Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher (SP) am Wirtschaftsanlass der Gemeinde Mut. (Archivbild)
Susanne Keller

Das Thema von Volkswirtschaftsdirektor Andreas Rickenbacher am Wirtschaftsanlass der Gemeinde Huttwil war nicht ohne eine Spur Ironie. Während Jahren war das Bahnhofgebiet des Städtchens in der Wirtschaftsstrategie des Kantons ein Entwicklungsschwerpunkt. Geplant wurde viel, gebaut jedoch nichts.

Diese Woche begann die BLS mit den Bauarbeiten für ihr 50-Millionen-Projekt. Von Huttwil ist jedoch in der aktuellen Wirtschaftsstrategie 2025 des Kantons keine Rede mehr. Trotzdem sprach Andreas Rickenbacher über «Die Wirtschaftsstrategie 2025 und den Entwicklungsschwerpunkt Huttwil.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen