Zum Hauptinhalt springen

Nach 31 Jahren ist Schluss mit Fair Trade

Über 30 Jahre setzte sich eine Gruppe Frauen im und um den Claro-Weltladen für fairen Handel und Umweltschutz ein. Ende Juni schliesst nun der Laden, das Engagement jedoch wird fortgesetzt.

Die Begegnungen und Gespräche mit den Kundinnen und Kunden werden Jeannette Grossenbacher (rechts) fehlen. Den Kontakt mit ihren Teamkolleginnen wird sie jedoch weiterhin pflegen.
Die Begegnungen und Gespräche mit den Kundinnen und Kunden werden Jeannette Grossenbacher (rechts) fehlen. Den Kontakt mit ihren Teamkolleginnen wird sie jedoch weiterhin pflegen.
Thomas Peter

«1981 war es», erinnert sich Ursula Ammon, eine der Gründerinnen, als sich erstmals eine Gruppe Frauen aus der Gemeinde traf, um gemeinsam etwas gegen die Umweltverschmutzung zu unternehmen. «Wir setzten uns ein für den gerechten Bananenhandel und für einen Samstagsmarkt der umliegenden Bauernbetriebe.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.