Zum Hauptinhalt springen

Mit Spürnase Hector geht sie auf Trüffelsuche

Esther Bieri Zulauf ist mit ihrem Hund Hector oft im Wald anzutreffen. Dort sucht sie nach Trüffeln, die sie im eigenen Laden verkauft. Nun hat sie den Geschäftsstandort nach Zollbrück gewechselt.

Blick ins neue Spezialitätengeschäft in Zollbrück: Esther Bieri Zulauf verkauft unter anderem Trüffel, die sie mit Hund Hector selber sucht.
Blick ins neue Spezialitätengeschäft in Zollbrück: Esther Bieri Zulauf verkauft unter anderem Trüffel, die sie mit Hund Hector selber sucht.
Thomas Peter

«Es fehlte an Platz», begründet Esther Bieri Zulauf den Umzug ihres Delikatessengeschäftes Schlaraffenland. Bis vor kurzem diente der Keller in ihrem umgebauten Bauernhaus in Zollbrück als Verkaufslokal. Nun hat sie Räumlichkeiten in der Spinnerei und Weberei Rüderswil, die sich ebenfalls in Zollbrück befindet, gemietet. Nebst italienischen Spezialitäten, diversen Teesorten und selbst gemischten Salzkreationen findet der Kunde auch Produkte mit Trüffeln – wie beispielsweise Honig, Butter oder Öl. Begehrt sei der frische Schweizer Burgundertrüffel, sagt Esther Bieri Zulauf. Diesen kauft die Geschäftsfrau nicht etwa bei einem Zwischenhändler, sondern durchstreift einheimische Wälder nach dem Edelpilz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.