Zum Hauptinhalt springen

Im Emmental sollen bald historische Züge verkehren

Der Bund hat der neu gegründeten Emmentalbahn GmbH (ETB) die Konzession zweier stillgelegter Zugstrecken übertragen.

Auf den stillgelegten Strecken Sumiswald/Grünen-Huttwil und Sumiswald/Grünen-Wasen soll künftig eine Museumsbahn fahren (Archivbild).
Auf den stillgelegten Strecken Sumiswald/Grünen-Huttwil und Sumiswald/Grünen-Wasen soll künftig eine Museumsbahn fahren (Archivbild).
Daniel Fuchs

Der Bund hat der ETB die Konzession zweier stillgelegter Zugstrecken übertragen. Auf den Strecken Sumiswald/Grünen-Huttwil und Sumiswald/Grünen-Wasen möchte die ETB künftig eine Museumsbahn verkehren lassen.

Während der Personenverkehr auf den Strecken bereits Ende 2009 eingestellt worden ist, werden Teile der Eisenbahnlinien noch für den Güterverkehr genutzt. Und künftig für historische Fahrzeuge der ETB. Das teilte das Bundesamt für Verkehr am Montag in einer Medienmitteilung mit.

Leistungsvereinbarung mit Bund und Kantonen

Durch den Erhalt der Konzession ist die ETBnun verpflichtet, die beiden Strecken nach den Vorschriften der Eisenbahngesetzgebung zu betreiben. Zudem müsse das Bahnunternehmen dafür sorgen, dass die Strecken so unterhalten würden, dass der Güterverkehr weiterhin verkehren könne.

Die ETB ist aber nicht alleine verantwortlich für die Finanzierung des Streckenbetriebs; hierfür soll gemäss dem Commmuniqué eine Leistungsvereinbarung zwischen Bund, Kantonen und ETB unterzeichnet werden.

(SDA)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch