Zum Hauptinhalt springen

Hohgant-Käserei startet ihr Bauprojekt

Nächsten Montag beginnen die Bauarbeiten für das 2,8-Millionen-Projekt der Hohgant-Käserei. Bis im November soll das Käsereifungslager stehen.

Die Hohgant-Käserei in Schangnau startet am Montag (20.4.2015) mit dem Bau des grosses Käselager. Andreas Neuenschwander (links), Präsident der Genossenschaft Hohgant-Käserei, und Käser Markus Aegerter im Herbst 2014 vor den Bauprofilen.
Die Hohgant-Käserei in Schangnau startet am Montag (20.4.2015) mit dem Bau des grosses Käselager. Andreas Neuenschwander (links), Präsident der Genossenschaft Hohgant-Käserei, und Käser Markus Aegerter im Herbst 2014 vor den Bauprofilen.
Thomas Peter

Die Hohgant-Käserei macht einen grossen Schritt vorwärts: Sie will neben der Käserei in Schangnau ein Reifungslager bauen. Die geplante Halle soll rund 40 Meter lang, 28 Meter breit und 6 Meter hoch werden. Genossenschaftspräsident Andreas Neuenschwander verrät: «Am Montag gehts los.» Es ist nicht selbstverständlich, dass dies in einer Randregion wie Schangnau möglich ist. Denn das Projekt kostet gut 2,8 Millionen Franken.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.