Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Freizeit, die sie gar nicht will

Es bekommt jeder, was er verdient. Wenn es nicht gelingt, eine schlagkräftige Mannschaft zusammenzustellen, ist das halt so. Es gab zu viele Wechsel innerhalb der ganzen Saison. Schade, haben die Verantwortlichen nicht auf den einen oder andern Nachwuchsspieler gesetzt, die nationales Format haben. Leider wurde die Planung für die Playouts verschlafen. Es war ja schon lange klar, dass sich die Tigers mit dem Abstiegskampf befassen müssen. Ich sehe den Abstieg aber auch als Chance, eine neue Mannschaft aufzubauen. Ein Wiederaufstieg dürfte allerdings ziemlich schwierig werden. Dafür fehlt in Langnau das Geld.
ch bin sehr deprimiert, weil ich auch ab und zu mitgeholfen habe, das Matchprogramm im Stadion zu verteilen. Das hat mir sehr gefallen. Ich bin überzeugt, die SCL Tigers sind der Stolz von Langnau. Der Abstieg ist sehr tragisch, und ich bin sehr traurig. Ich möchte eigentlich nicht viel mehr dazu sagen und hoffe auf einen baldigen Aufstieg.
Eigentlich verfolge ich das Eishockey nicht besonders. Ich weiss aber, für das Emmental haben die SCL Tigers eine grosse Werbewirkung. Der Abstieg ist für die Region deshalb ziemlich schmerzhaft. In der NationalligaB wird die nationale Aufmerksamkeit  bestimmt deutlich geringer sein. Und damit auch die Werbewirkung. Welche Auswirkungen dies auf das Emmental haben wird, kann ich nicht beurteilen.
1 / 5

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.