Zum Hauptinhalt springen

Er zieht verstaubte Bilder zu Ehren

Wenn Hansueli Hofer eine Brockenstube besucht, steigen die Chancen, dass verstaubte Ölgemälde vor der Vergessenheit gerettet werden. Im Dahlia Lenggen werden zurzeit einige von ihnen sogar wieder ausgestellt.

«Dieses Bild spricht mich an», sagt Hansueli Hofer. Damit findet das alte Werk eines Langnauer Malers Eingang in seine Sammlung.
«Dieses Bild spricht mich an», sagt Hansueli Hofer. Damit findet das alte Werk eines Langnauer Malers Eingang in seine Sammlung.
Daniel Fuchs

Man kennt ihn in der Brockenstube des gemeinnützigen Frauenvereins Langnau. Hansueli Hofer ist regelmässig zu Besuch. Und er weiss, wo die alten Schinken stehen, mit denen Nachkommen Verstorbener nichts anzufangen wussten.

Der bald 70-Jährige sichtet ein Gemälde um das andere, hebt eine besonders kitschige Sonnenuntergangsstimmung hoch, schmunzelt und stellt mit einem Blick auf die Signatur fest. «Die kenne ich.» Trotzdem nimmt er das Werk der Malerin nicht in seine Sammlung auf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.