Zum Hauptinhalt springen

Eliks Rückkehr an die Ilfis

Haudegen, Reizfigur und Lebemann: Todd Elik hat in seiner Zeit als Spieler der SCL Tigers polarisiert. Am Sonntag ist der einstige Publikumsliebling ins Emmental zurückgekehrt – für einen Tag.

Der Kanadier hat in Langnau immer noch Fans.
Der Kanadier hat in Langnau immer noch Fans.
Daniel Fuchs

«Todd Elik ist da», ruft einer über den Platz vor der Ilfishalle in Langnau. Kaum betritt der einstige Haudegen der SCL Tigers am Sonntagnachmittag das Gelände vor dem Eisstadion, wird er gleich in Beschlag genommen. Jugendliche, Frauen, Männer und ganze Familien zücken die Handykamera. Todd Elik, der für einen Nachmittag an seine einstige Wirkungsstätte als Eishockeyprofi zurückkehrt, strahlt stoische Ruhe aus. Er nimmt sich Zeit, erfüllt Autogrammwünsche und lacht da und dort in die Kameras. «Ich erinnere mich noch sehr gut an die freundlichen Leute und die tollen Fans im Emmental», sagt Todd Elik gegenüber dieser Zeitung.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.