Zum Hauptinhalt springen

Ein rekordverdächtig grosser Käse

In Koppigen und Langenthal wurde der bisher grösste Mammut-Käse produziert: im Auftrag der Dorfchäsi Aarwangen.

rgw
In Langenthal geben Mitarbeiter der Calag dem Superkäse den letzten Schliff. Mittlerweile steht er in Koppigen.
In Langenthal geben Mitarbeiter der Calag dem Superkäse den letzten Schliff. Mittlerweile steht er in Koppigen.
zvg

Rund fünf Meter Durchmesser hat der Käselaib. Bestellt, aber nicht produziert, wurde er von Thomas Hofer. Er betreibt die Dorfchäsi Aarwangen und zusammen mit einem Kollegen seit 2011 ein modernes Käsereifungslager in Koppigen. Hergestellt wurde der rekordverdächtig grosse Käse bei der Firma Kofmel Kunststofftechnik AG in Koppigen.

Der Käse besteht vor allem aus Luft. Sein Äusseres verliehen ihm Mitarbeiter der Langenthaler Firma Calag. Ähnlich wie bei der Beschriftung eines grossen Fahrzeuges zogen sie bedruckte Folien auf. Seit kurzem ziert das fertige Produkt die Fassade des Käselagers in Koppigen.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch