Zum Hauptinhalt springen

Ein neues Blatt mischt die Szene auf

Die regionalen Gratisblätter und Anzeiger erhalten Konkurrenz: Eine neue Langnauer Firma lanciert nächste Woche die «Berner Wochenpost», die in 55'000 Haushalte im Emmental, Oberaargau und in der Region Bern verteilt wird.

Mit der «Berner Wochenpost» kämpft ein Gratisanzeiger mehr um den regionalen Inseratekuchen. Die Verantwortlichen der traditionellen Anzeiger bleiben aber gelassen.
Mit der «Berner Wochenpost» kämpft ein Gratisanzeiger mehr um den regionalen Inseratekuchen. Die Verantwortlichen der traditionellen Anzeiger bleiben aber gelassen.
Thomas Peter

Fritz Lötscher kennt sich aus im Zeitungs- und Anzeigenmarkt. Vor 40 Jahren begann er eine Lehre als Drucker, später war er Geschäftsführer der Druckerei Schüpfheim AG und Verlagsleiter des Entlebucher Anzeigers. Dort hat er Ende März aufgehört – und nun eine Einzelfirma namens «Werbung und Medienmanagement Lötscher» gegründet. Diese hat Büroräume an der Dorfstrasse 5 in Langnau bezogen und weitherum Flugblätter in die Postfächer verteilen lassen. Sie kündigen ein neues Produkt an: die «Berner Wochenpost».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.