Zum Hauptinhalt springen

Die Wynigenberge sind ein Orchideenparadies

Wer glaubt, Orchideen gediehen nur in den Tropen oder im Gewächshaus, irrt sich: Auch in heimischen Wäldern kommen Arten dieser Familie vor, rund um Wynigen sogar gehäuft.

Das Wunder bleibt, zumindest für die Region, im wahrsten Sinn des Wortes einmalig. Eigentlich hatte sein Entdecker und Hüter Simon Freiburghaus damit gerechnet, dass es sich wiederholen würde – so war es ihm auch von einem Botaniker in Aussicht gestellt worden. Daraus wurde jedoch nichts. In diesen Tagen und Wochen hätte sich das Aussergewöhnliche laut Prognose erneut zeigen sollen, aber das Erdreich behielt es zurück. «Das ist ewig schade», lautet Freiburghaus’ Kommentar. Er hat im Wald aus dürren, unbearbeiteten Ästen eigens einen kleinen Tarnwall konstruiert, um das Wunder vor allzu neugierigen Blicken und allfälliger Zerstörung zu schützen. Die diskrete Konstruktion am Rand des Waldwegs ist unversehrt, doch das Mirakel bleibt aus.

Über und über weiss

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.