Zum Hauptinhalt springen

Die Schaukäserei muss sich gedulden

Der Entscheid, ob die Sortenorganisation Emmentaler Switzerland als Hauptaktionärin bei der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern einsteigt, fällt noch nicht diesen Herbst.

Die Verluste der letzten Jahre haben sich in der Schaukäserei in Affoltern zu einem Bilanzverlust von 1,8 Millionen Franken summiert.
Die Verluste der letzten Jahre haben sich in der Schaukäserei in Affoltern zu einem Bilanzverlust von 1,8 Millionen Franken summiert.
Thomas Peter

Am 14.Oktober hätte die mit Spannung erwartete ausserordentliche Delegiertenversammlung der Sortenorganisation Emmentaler Switzerland stattfinden sollen. Dabei wäre entschieden worden, ob sich die Organisation als Mehrheitsaktionärin in der Emmentaler Schaukäserei in Affoltern engagieren will.

Doch die Frage muss noch ein paar Monate offenbleiben. Die Versammlung wurde auf Ende Januar oder Anfang Februar verschoben. «Wir sind noch nicht so weit, das Geschäft zum Entscheid vorlegen zu können», sagt Stefan Gasser, der erst seit August als Direktor der Sortenorganisation amtet.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.