Zum Hauptinhalt springen

«Die Kirche hat Besseres anzubieten als Trendiges»

Nächste Woche findet in der Kirche Affoltern eine «Besinnungswoche» statt. Pfarrer Ulrich Trösch erklärt, warum er den Träger des Deutschen Predigtpreises als Referenten eingeladen hat – und was er von Predigtpreisen hält.

Ulrich Trösch freut sich auf hohen Besuch: Nächste Woche spricht mit Fulbert Steffensky ein in kirchlichen Kreisen bekannter Theologe in der Kirche Affoltern. Er sei eine Art «Kirchenvater der Reformierten», sagt Trösch.
Ulrich Trösch freut sich auf hohen Besuch: Nächste Woche spricht mit Fulbert Steffensky ein in kirchlichen Kreisen bekannter Theologe in der Kirche Affoltern. Er sei eine Art «Kirchenvater der Reformierten», sagt Trösch.
Thomas Peter

Herr Trösch, worauf besinnt man sich in der Kirchgemeinde Affoltern in der Besinnungswoche?Ulrich Trösch: Die Besinnungswoche hat bei uns eine starke, alte Tradition. Es gibt sie seit mindestens 60 Jahren, sie findet immer in der letzten Woche des Kirchenjahres statt. Es geht darum, sich auf die geistliche Grundlage unseres Glaubens zu besinnen, auf das Bibelwort und das Geheimnis unseres Lebens.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.