Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Die ersten Königskälber sind da

Schwingerkönig Matthias Sempach – ihm gehört der Muni Fors vo dr Lueg – sichtlich stolz mit dem Nachwuchs: Kälbchen Regula (links) und dem namenlosen Muni.
Da kommt sogar der Schwingerkönig vorbei: Matthias Sempach trägt Kalb Regula auf den Armen, während sich Bauer Ulrich Gehrig um den namenlosen Muni kümmert.
Fors vo dr Lueg bei der Arbeit: Der Muni war fünf Monate bei  Swissgenetics im Aargau. 10'000 Samendosen wurden abgefüllt.
1 / 3

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.