Zum Hauptinhalt springen

Der Weg in den Zirkus führt über einen Märit

In der Heilpädagogischen Schule der BWO fand ein Koffermarkt statt. Der Erlös der Standmiete fliesst in das Projekt «Wunderplunder». Denn die Schüler werden im Juni Zirkusluft schnuppern.

Ob gehäkelt, gestrickt oder genäht, es ist alles selbst gemacht. Bettina Fatio und Ursula Schwarz (von links) haben in der Heilpädagogischen Schule Langnau einen Koffermarkt organisiert.
Ob gehäkelt, gestrickt oder genäht, es ist alles selbst gemacht. Bettina Fatio und Ursula Schwarz (von links) haben in der Heilpädagogischen Schule Langnau einen Koffermarkt organisiert.
Andreas Marbot

Karten, Fingerringe, Halsketten, Babyfinken, Taschen und Ostereier zur Dekoration oder für den Frühstückstisch. Im Korridor der Heilpädagogischen Schule der BWO wird allerlei Schönes angeboten. In nostalgischen Koffern verkaufen kreative Schaffer ihre selbst hergestellten Produkte. «Es ist der erste Koffermarkt in Langnau», sagt Bettina Fatio, Lehrerin an der Schule. Sie hat gemeinsam mit Ursula Schwarz den Anlass auf die Beine gestellt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.