Zum Hauptinhalt springen

Der letzte Bahnhofleiter geht in Pension

In den letzten Wochen wurde der Bahnhof Huttwil abgebrochen. Sein letzter Leiter, Urs Christen, arbeitet noch bis zum 20. August dort. Danach geht er vorzeitig in den Ruhestand.

Jürg Rettenmund
Nur noch ein grossses Loch ist übrig vom Bahnhof Huttwil, in dem Urs Christen eben noch am Stellwerk sass. Urs Christen arbeitet seit über 40  Jahren bei der Bahn, zuletzt als Leiter des Bahnhofs Huttwil.
Nur noch ein grossses Loch ist übrig vom Bahnhof Huttwil, in dem Urs Christen eben noch am Stellwerk sass. Urs Christen arbeitet seit über 40 Jahren bei der Bahn, zuletzt als Leiter des Bahnhofs Huttwil.
Thomas Peter
1 / 2

Keine vier Wochen ist es her, da sass Urs Christen für ein Bild vor einer grossen grünen Tafel: dem Stellwerk des Bahnhofs Huttwil. Am Freitag posierte der letzte Leiter des Bahnhofs Huttwil wieder dort. Wo die grüne Tafel gestanden war, klaffte jedoch nur noch ein grosses Loch. Dafür war während der Totalsperrung eine völlig neue Gleisanlage verlegt worden, die vom Montag an auf die Reisenden wartet (siehe Kasten).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen