Zum Hauptinhalt springen

Der Grossratssitz als Nebeneffekt

Im Bipperamt kursiert ein besonderes Argument für die Wahl von Katrin Zumstein zur Regierungsstatthalterin: Wenn die FDP-Frau gewählt werde, könne Peter Haudenschild in den Grossen Rat nachrutschen.

Katrin Zumstein, Grossrätin und Regierungsstatthalterkandidatin.
Katrin Zumstein, Grossrätin und Regierungsstatthalterkandidatin.
Thomas Peter
Peter Haudenschild, Gemeindepräsident von Niederbipp.
Peter Haudenschild, Gemeindepräsident von Niederbipp.
Thomas Peter
1 / 2

Am 9.Juni wird im Oberaargau ein neuer Regierungsstatthalter gewählt – oder eine Statthalterin. Denn zur Wahl stehen Katrin Zumstein (FDP, 48, Bützberg) und Marc Häusler (SVP, 36, Walliswil-Bipp). Nun wird im Bipperamt – insbesondere in FDP-Kreisen, aber auch darüber hinaus – für Zumstein geweibelt. Und zwar mit einem besonderen Argument. Es geht um die politische Vertretung der Region Amt Wangen Nord im Grossen Rat. Doch was hat das mit der Statthalterwahl zu tun?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.