Zum Hauptinhalt springen

Davon träumen Trommler

Das Langenthaler Trummlehus von Ruedi Baumann ist teilweise besser bestückt als das Landesmuseum und das Militärmuseum. Nur hier können seit gestern sämtliche sieben Ordonnanztrommeln der Schweizer Armee seit 1884 besichtigt werden.

Das gibt es nur in?Langenthal zu sehen: alle sieben Schweizer Ordonnanztrommeln und Ruedi Baumann mit einer bemalten Bernertrommel aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Das gibt es nur in?Langenthal zu sehen: alle sieben Schweizer Ordonnanztrommeln und Ruedi Baumann mit einer bemalten Bernertrommel aus der Mitte des 18. Jahrhunderts.
Robert Grogg

Einst wurden hier Zähne gezogen, geflickt und korrigiert. 1984 eröffnete Ruedi Baumann dann seine erste Ausstellung in der früheren Praxis und dem heutigen Trummlehus beim Langenthaler Onyx-Kreisel. Mit im Stiftungsrat sitzen René Keusen, Christoph Jost (beide bekannte Langenthaler Tambouren) sowie Baumanns Tochter. Und seit gestern hat das private Langenthaler Museum etwas, das nicht mal das Landesmuseum in Zürich oder das Armeemuseum bieten können: alle sieben Ordonnanztrommeln der Schweizer Armee seit 1884. Und alle in gutem Zustand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.