Zum Hauptinhalt springen

Das Museum in neuem Gewand

Nach der Fassadenrenovation zeigt sich das Museum Langenthal wieder in seinen ursprünglichen Farben. In seinem Artikel würdigt der promovierte Historiker Max Jufer eines der ältesten Gebäude der Stadt.

Befreit von den Gerüsten, auf denen während der letzten Monate der bernische Restaurator Ochsner und der Maler Jäggi, begleitet vom Denkmalschutz und dem Stadtbauamt, die umweltgeschädigte Fassaden renovierten, zeigt sich uns das Museum von seiner Hochterrasse auf dem Hübeli wieder in seiner ganzen Schönheit und Würde (vgl. Kasten). Es ist in seiner streng klassizistischen Gestalt mit klar gegliederter Fensterfront, Mittelrisalit, Dreieckgiebel und Walmdach eines der ältesten, historisch bedeutendsten Gebäude der Stadt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.